Home

Görtz schafft Nähe und inspiriert: Drei Monate WhatsApp als neuer Kommunikationskanal

Das Hamburger Modeunternehmen für Schuhe und Accessoires  erreicht seine gesteckten Ziele in den ersten drei Monaten und übertrifft sogar die avisierten Userzahlen.

Hamburg, 31. Januar 2019 – Görtz, das Hamburger Modeunternehmen für Schuhe und Accessoires, zieht ein Resümee aus den ersten Monaten, in denen das Unternehmen WhatsApp als Kommunikationskanal gemeinsam mit seinen Kunden ausprobierte – mit bemerkenswerten Erfolgen.

Nachdem im November der Startschuss für die Integration des Messaging-Dienstes gegeben wurde, liegen die Nutzerzahlen im Januar 2019 bereits 30% höher als erwartet. Die Interessenten mit ausgefülltem Profil splitten sich derzeit in 88% Frauen und 12% Männer. Die stärkste Altersgruppe hat ihren Schwerpunkt zwischen 21 und 30 Jahren. Die unter 20-jährigen stellen dagegen die kleinste Gruppe dar. Interessant: Männliche User klicken zwar mehr als Reaktion auf Postings, weibliche User reagieren und konvertieren dagegen stärker.

Generell sind die persönlichen Reaktionen der Nutzer auf Postings sehr positiv und auch die Anfragen zu Produkten häufen sich, die direkt im Eins-zu-Eins-Chat beantwortet werden. Die neue Nähe zum Kunden und die angebotene Erreichbarkeit des Traditionsunternehmens kommen an. Ein weiterführender Plan für das erste Quartal ist die Integration von interaktiven Umfragen zu verschiedenen Styles.