Home

GARANT verkauft Pasito-Fricker AG an Ludwig Görtz GmbH: Görtz erschließt den Schweizer Markt

Zentralregulierung bleibt bei GARANT

„Mit dem Markteintritt in die Schweiz setzen wir unsere internationale Expansionsstrategie konsequent fort", unterstreicht Christoph von Guionneau.

Düsseldorf/Hamburg, im März 2010

Die GARANT Schuh + Mode AG, Dienstleistungs- und Handelsverbund für den Schuh-, Sport- und Lederwarenfachhandel in Europa, und das Schuhhandelsunternehmen Ludwig Görtz GmbH, Hamburg, haben heute einen Kaufvertrag zur Übernahme der Aktien an Pasito-Fricker AG, Spreitenbach/Schweiz unterzeichnet und vollzogen. Pasito-Fricker betreibt in der Schweiz 60 Schuhgeschäfte in den Segmenten Luxus, Mode und Familie.

„Mit dem Markteintritt in die Schweiz setzen wir unsere internationale Expansionsstrategie konsequent fort", unterstreicht Christoph von Guionneau, Vorsitzender der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe Görtz. GARANT wird über die Bereitstellung von Dienstleistungen aus dem Bereich der Zentralregulierung weiterhin von der positiven Entwicklung der Pasito-Fricker AG profitieren.

Görtz übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2010 den gesamten von GARANT gehaltenen Aktienbestand (99,97%) an Pasito-Fricker. Über die Details des Aktienkaufvertrages haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Im November 2009 hatte GARANT die Investmentbank Sal. Oppenheim (Corporate Finance Team in Zürich) mit der Suche nach einem strategischen Partner für Pasito-Fricker beauftragt.

„Wir sind sicher, mit der Unternehmensgruppe Görtz nicht zuletzt im Interesse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den optimalen strategischen Partner für Pasito-Fricker gefunden zu haben. Die Positionierung des auf dem Schweizer Markt bestens etablierten Schuhhandelsunternehmens und der von ihm geführten eigenen Marken wird über das Know-how des neuen Gesellschafters gezielt ausgebaut werden“, zeigt sich Frank Schuffelen, Finanzvorstand der GARANT Schuh + Mode AG und gleichzeitig Mitglied des Verwaltungsrates von Pasito-Fricker, zuversichtlich.

„Mit dem Verkauf setzen wir unsere Strategie fort, GARANT auf die umfassenden Dienstleistungen für den Schuh-, Sport- und Lederwarenfachhandel in Europa zu konzentrieren“, unterstreicht GARANT-Vorstandssprecher Robert Natter. Der Verkauf von Pasito-Fricker stehe in engem Zusammenhang mit der konsequenten Ausrichtung des GARANT Konzerns auf die Kerngeschäftsfelder, mit denen GARANT langfristig die Effizienz steigern und die Profitabilität erhöhen werde.

Die Ludwig Görtz GmbH zählt mit 3.400 Mitarbeitern und über 220 Filialen in Deutschland, Österreich und Polen zu den führenden Schuhhandelsunternehmen und versteht sich als europäischer Marktführer im Qualitätssegment für Schuhe und Accessoires.

Die GARANT Gruppe ist mit über 3.400 Fachhändlern und mehr als 5.100 Geschäften in 20 Ländern der führende europäische Dienstleistungs- und Handelsverbund für den selbständigen Schuh-, Sport- und Lederwarenfachhandel. An ihrer Spitze steht die GARANT Schuh + Mode AG. Sie führt für die Verbundgruppen innerhalb der GARANT Gruppe - GARANT Schuh, REXOR, GOLDKRONE und FAIR PLAY - die Zentralregulierung durch.