Home

Führungswechsel im Personalbereich der Ludwig Görtz GmbH. Reinhart Berggötz tritt Nachfolge von Ludwig Moll an.

Hamburg, im Juli 2010

Reinhart Berggötz tritt am 01.07.2010 in die Ludwig Görtz GmbH ein und wird mit Wirkung zum 01.09.2010 vollumfänglich seine Aufgaben als Head of Human Resources wahrnehmen. Er wird damit Nachfolger von Ludwig Moll, der 35 Jahre lang Bereichsleiter Personal- und Sozialwesen war und zum 31.08.2010 in den Ruhestand tritt.

Reinhart Berggötz (46), Diplom-Kaufmann, war nach seiner Ausbildung mehrere Jahre in leitender Position im operativen Personalgeschäft des Einzelhandelsunternehmens Wertkauf tätig. Nach der Übernahme durch die US-Supermarktkette Wal-Mart im Jahr 1997 sammelte er dort weitere sieben Jahre – zuletzt als Head of Recruiting & Development – breitgefächerte Berufserfahrung. Im Anschluss war Berggötz vier Jahre – u.a. als Group Director / Executive Director Human Resources – bei der Firma Fiege Stiftung & Co KG., einem führenden europäischen Logistikdienstleister, beschäftigt. Reinhart Berggötz verlässt Fiege zum 30.06.2010 auf eigenen Wunsch, um sich der neuen Herausforderung im Hause Görtz zu stellen.

Der Bereich Personal- und Sozialwesen der Ludwig Görtz GmbH wurde maßgeblich von Ludwig Moll aufgebaut und von ihm geprägt. Er umfasst die Abteilungen Personalabteilung, Personalentwicklung und Personalbuchhaltung und verantwortet die nationale und internationale Personalakquise des Unternehmens. Mit rund 150 Schulungen im Jahr besitzt die Görtz Personalabteilung einen hervorragenden Ruf in der Handelsbranche. Mit Ludwig Moll verlässt ein ausgewiesener Personalprofi das Unternehmen, der über Görtz hinaus auch als stellvertretender Vorsitzender der Tarifkommission des Hamburger Einzelhandels, als ehrenamtlicher Richter beim Arbeits- und Landesarbeitsgericht und ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht Hamburg über Jahrzehnte gewirkt und Einfluss genommen hat.

Das 1875 in Hamburg gegründete Unternehmen Görtz zählt heute mit 3.800 Mitarbeitern und über 280 Filialen in Deutschland, Österreich, Polen und der Schweiz sowie goertz.de zu den führenden Schuhhandelsunternehmen und versteht sich als europäischer Marktführer im Qualitätssegment für Schuhe und Accessoires.